Leben ohne Fernseher

Leben ohne Fernseher?

Leben ohne Fernseher? Ist das wirklich möglich? Welche Pros und Contras gibt es für ein Leben ohne Fernseher und ist der Abschied wirklich so schwierig?

Vor fünf Jahren habe ich mich entschieden mein Fernsehgerät zu verkaufen Der Grund war: Es läuft einfach nur noch Scheiße im TV!

Diese ganzen Reality-Shows zum Beispiel. Ich erinnere mich gerade noch dunkel an die Sendung „Mitten im Leben“, „Berlin Tag und Nacht“ und „Lenzen und Partner“, die vormittags im TV liefen. Ich dachte mir immer und immer wieder: „Es läuft nur noch Scheiße im TV“. Dabei blieb es nicht. Diesmal handelte ich und verkaufte prompt meinen TV die darauffolgenden Tage. Angestachelt wurde ich auch von einem YouTube-Video, indem ein Coach erklärte wie Scheiße Fernsehn gucken ist und einer Statistik zu den Lebensgewohnheiten in Deutschland. Jeder Bundesbürger verbringt in seinem Leben im Durchschnitt 12 Jahre vor der Flimmerkiste. Heftig!

Leben ohne Fernseher Pros

Welche Vorteile sprechen für ein Leben ohne Fernseher ?Ich habe sechs triftige Gründe gegen einen TV.

gesundheit wird geschwächt

Fangen wir an mit deiner Gesundheit, die durch das viele zusätzliche liegen und sitzen in Mitleidenschaft gezogen wird. Dein Körper ist nicht dazu gedacht all zuviel zu liegen und zu sitzen. Sitzen ist das neue Rauchen. Zu viel sitzen belastet Kreislauf, Rücken, führt zu Muskelverspannungen und den Folgekrankheiten. Außerdem triggert dich die Werbung auf bestimmte Produkte wie Süßigkeiten, Chips, Alkohol oder Fertigessen. Diese Produkte sind im Übermaß allesamt ungesund!

Geld sparen

TV gucken schadet nicht nur dem Körper, sondern auch deiner Brieftasche. Ein Standardgerät kostet im Elektrofachmarkt etwa 633 Euro. Dazu kommen jährliche Stromkosten von bis zu 125 Euro. Laut einer Statistik kaufen sich TV-Besitzer alle sechs Jahre einen neuen Fernseher.  Kurz gerechnet:

Du bist 20, ziehst aus und kaufst dir deinen ersten LCD. Mit 80 Jahren stirbst du (hoffentlich wirst du natürlich älter). Dann hat dich der Spaß (10 x 633) + (10 x 125) = 7.580 Euro gekostet. Oh weia! Legst du 7.580 Euro über 60 Jahre zu einem Zinssatz von 4% an,  hast du am Ende 79.738.77 Euro…für deine Enkel.

Manipulation durch Medien

Vielleicht erinnerst du dich an die Parlamentswahlen 2015 in Polen und den neu gewählten Ministerpäsidenten Kaczyński? Was waren die ersten Schritte, seine Partei PiS eingeleitet hat? Unter anderem waren es Medienreformen. Neubesetzung entscheidender Ämter in den staatlichen Medien. Warum? Wer die Macht über die Medien hat, hat Macht über die Meinung der Bevölkerung. Mit Nachrichten lassen sich die Meinungen in eine bestimmte Richtung bringen. Alles andere erledigt die Sozialpsychologie.

Wer weniger TV schaut, wird weniger durch diese einseitigen Meinungen beeinflusst. Ein Grund, warum die deutsche Politik so stark an dem Beitragsservice (ehemals GEZ) für den Öffentlichen-rechtlichen Rundfunk festhält. Weniger Einfluss des ÖR bedeutet weniger Macht und Kontrolle durch Politk.

Zusätzliche Überwachung

Wer einen sogennanten Smart-TV hat, muss sich seiner Privatsphäre im Wohnzimmer fürchten. Smart-Tvs sind Fernsehgeräte mit Zusatzfunktionen wie Internet. Die Hersteller und Fernsehsender greifen über die Internetverbindung Daten ab und lassen sich durch Google Analytics auswerten.

Geistige UNTERFORDERUNG

Zerstreuung und Ablenkung sind essentiell für die menschliche Natur und fördern Kreativität. Wer sich aber zu sehr berieseln lässt, trägt selbst zu seiner geistigen Schrumpfung bei. Das Gehirn funktioniert ähnlich wie ein Muskel und muss trainiert werden. Das Fernsehprogramm der meisten Sender ist leider absoluter Schrott für den Kopf.

crap_tv

Zeitverschwendung

Wie anfangs erwähnt, glotzen wir in Deutschland 12 Jahre in die Röhre. Was würdest du alles in 12 Jahren schaffen können? Wie viele Bücher könntest du in dieser Zeit lesen, durch die Welt reisen oder sich um Dinge kümmern, die wirklich sinnstiftend sind.

Leben ohne Fernseher Contras

So wie es Nachteile gibt, gibt es auch Vorteile. Zwei Gründe sprechen meiner Meinung nach für die Flimmerkiste.

Schnell informiert sein

Zwar hängt das Internet als Informationsquelle mehr und mehr das klassische TV ab, aber nichts desto trotz informieren sich breite Teile der Bevölkerung über dieses Medium. Wichtige Informationen können schnell verbreitet werden.

DVDs gucken

Und wenn ich ehrlich bin, zum klassischem „DVD-Gucken“ oder „DVD-Abend“ vor dem Fernseher sag ich nicht Nein. Dafür ist er meiner Meinung nach sehr gut geeignet. Ein bisschen Zerstreuung muss auch mal sein. Filme können dich zum Nachdenken bringen und deine Kreativität beeinflussen.

die Entscheidung war richtig

Zugegeben, gegen einen gemütlichen DVD-Abend zu zweit kann niemand etwas haben und eine schnelle Verbreitung von wichtigen Informationen ist mit einem Fernseher ebenso möglich.

Der Abschied vom TV fiel mir trotzdem nicht schwer. Zuerst ungewohnt, weil er auch häufig nebenbei lief. Ab und zu schaue ich bei Freunden nochmal in die Glotze. Das kann in kleinen Dosen ganz unterhaltsam sein, aber kaum kommt die verblödete Werbeeinblendung oder die Ankündigung einer neuen Staffel „Dschungelcamp“, muss ich wieder mit dem Kopf schütteln. Mein Fazit: Schmeiß deinen TV aus dem Fenster! Zum Schluss noch eine passende Szene aus dem Film „God Bless America“.

Teilen ist sexy!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

flatex - entdecke moeglichkeiten