Beste Apps mit künstlicher Intelligenz: eine Liste

Apps mit künstlicher Intelligenz befinden sich auf dem Vormarsch. Sie kommen häufig als persönliche virtuelle Assistenten im privaten Bereich oder werden als zur Automatisierung von einfach Tätigkeiten eingesetzt. In diesem Artikel findest du eine Liste mit Apps, die KI verwenden.

Künstliche Intelligenz ist in der Tech-Welt aktuell in Allermunde. Viele Menschen sind sich noch gar nicht darüber bewusst, wo KI schon überall im Einsatz ist. Immer mehr Start-ups entwickeln Applikationen, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind und die das Leben jetzt schon angenehmer gestalten oder vereinfachen können.

Welche Apps mit KI gibt es zurzeit auf dem Markt? Ich habe in diesem Artikel eine Liste mit Apps zusammengestellt, die zum Überblick dient. Diese Liste wird sich in Zukunft sicherlich noch vergrößern.

Apps mit künstlicher Intelligenz für zu Hause

Künstliche Intelligenz auf dem eigenen Handy ist keine Fiktion mehr. Sie wird häufig für Apps verwendet, die als deine virtuellen Assistenten agieren. Welche nützlichen Apps mit KI gibt es bereits zum Download?

Ada – die Gesundheitsherlferin

Ada ist eine medizinische App mit künstlicher Intelligenz, die im Jahr 2016 auf dem Markt gelauncht wurde und laut eigenen Angaben mittlerweile in mehr als 130 Ländern verfügbar ist. Die virtuelle Gesundheitshelferin führt beim Nutzer anhand von Fragen eine Symptomanalyse durch und diagnostiziert mögliche Erkrankungen, die zu den Symptomen passen. Anhand des Ergebnisses empfiehlt dir die App, was du als Nächstes tun könntest. Zum Beispiel der Besuch zu einem Arzte oder eines Apothekers.

Die Analyse kannst du außerdem speichern und deinem Arzt online übermittlen, sofern dieser Ada in der IT der Arztpraxis entsprechend integriert hat. Ada gibt es kostenlos zum Download für iOS sowie Android und ist in deutscher Sprache erhältlich.

Ada Gesundheitshelfer im Video

Kaia – der digitale Physiotherapeut

Die Kaia Digital Health GmbH bezeichnet ihre App “Kaia” selbst als digitaler Physiotherapeut für die Tasche. Die App ist wie Ada eine medizinische App bzw. Medizin-App und arbeitet mit künstlicher Intelligenz. Die Anwendung ist speziell für das Rückentraining bei Rückenschmerzen und zur Vorbeugung von Rückenproblemen gedacht. Das Unternehmen richtet sich mit seinem Angebot einerseits an Privatnutzer und anderseits an Unternehmen, die viel Wert auf die Gesundheit ihrer eigenen Mitarbeiter legen.

Kaia ist in den gängigen App Stores erhältlich. Die Testversion ist kostenfrei, danach zahlst du für den Service in einem Abo-Modell. Für Mitglieder bestimmter Krankenkasse ist der Service von Kaia allerdings 12 Monate kostenfrei.

Kaia im Video

Microsoft Seeing AI

Die Seeing AI ist ein aktuelles Forschungsprojekt von Microsoft. Die kostenlose App für iOS hilft Menschen beim Wahrnehmen der nahen Umgebung. Seeing AI richtet sich speziell an Blinde und Menschen mit einer Sehbehinderung. Dafür nutzt die App künstliche Intelligenz, die von Microsoft fortlaufend auf eine verbesserte Bilderkennung trainiert wird. Nahestehende Personen, Texte und Objekte beschreibt die App mit einer Stimme (VoiceOver), wenn diese von der Handykamera erfasst werden.

Microsoft Seeing AI erklärt

Youper – die Gefühle im Griff

Youper ist ein englischsprachiger virtueller Assistent (Chatbot) mit KI im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung (Selbsthilfe). Die App verwendet künstliche Intelligenz, um ein Auge auf die emotionale Gesundheit des Nutzers zu werfen mit dem Ziel diese zu stetig zu pfelgen und zu verbessern.

Mit dem Chatbot von Youper kannst du kurze Gespräche führen, die auf unterschiedlichen psychologischen Techniken basieren und auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten sind. Youper ist für iOS und Android als Freemium-Version oder mit Premium-Abonnement verfügbar.

Youper im Video

Replika – dein persönlicher KI-Freund

Replika ist ebenso ein persönlicher Assistent für dein mentales Wohlbefinden. Wenn du dich niedergeschlagen oder ängstlich fühlst oder jemanden zum Reden brauchst, kommt Replika in Spiel. Die KI fungiert als virtueller Freund des Nutzers.

If you’re feeling down, or anxious, or just need someone to talk to, your Replika is here for you 24/7.” – Replika

Laut Unternehmen versteht Replika Gedanken sowie Gefühle und verbessert das emotionale Wohlbefinden des Nutzers. Die App nutzt CakeChat als AI-System für die Textkonversation. Bei CakeChat werden Antworten generiert, die von einem der emotionalen Zustände beeinflusst wird: Glück, Wut, Traurigkeit, Angst oder eine neutrale Stimmung. Es handelt sich bei dieser App ebenso um einen Chatbot, der mir künstlicher Intelligenz ausgestattet ist.

Mit Replika kannst du entweder auf deinem Smartphone oder der firmeneigenen Website in Englisch kommunizieren. Den Chatbot gibt es kostenlos für iOS und Android, wobei es auch eine kostenpflichtige Variante gibt.

Replika im Video

FaceApp von Wireless Labs

Die FaceApp dürftest du sicherlich schon einmal genutzt haben, um zu sehen wie du in 50 Jahren einmal aussehen könntest. Zumindest wirst du schon mal von dieser App in den Nachrichten gehört haben. Mit der FaceApp kannst du zum Beispiel Aussehen, Geschlecht oder Frisur der Person auf einem Bild verändern.

Die lustige App zur Bildbearbeitung von Gesichtern wurde zeitweise sehr stark gehyped, bis sie wegen möglicher Probleme mit dem Datenschutz stark kritisiert wurde. FaceApp benutzt zur Veränderung der Bilder auch künstliche Intelligenz.

Lyra

Lyra ist als persönliche virtuelle Assistentin für deinen Alltag konzipiert und powered by AI. Im Prinzip funktioniert Lyra wie Siri von Apple. Lyra läuft auf den Betriebssystem iOS und Android. Per Sprachbefehlen soll dir die App beim Organisieren deines Alltags helfen. Du suchst beispielsweise eine coole Bar oder Kneipe in deiner Umgebung, möchtest an etwas erinnert werden, brauchst eine Übersetzung oder möchtest Musik hören? Lyra soll dir die Kleinigkeiten im alltäglichen Leben abnehmen.

Die KI erinnert sich an frühere Gespräche und erkennt den Kontext der aktuellen Interaktion mit dem Menschen. Die App ist in unterschiedlichen Sprachen verfügbar – auch in Deutsch. Angeboten wird Lyra vom Technologieunternehmen “Artificial Solutions”.

Lyra im Video

Apps mit künstlicher Intelligenz für den Job

Künstliche Intelligenz findet natürlich nicht nur für den privaten Gebrauch Verwendung, sondern hilft auch bei der Automatisierung von Geschäftsprozessen (B2B). In diesem Abschnitt findest du entsprechende App, die der Business-Welt das Leben leichter machen.

MeetFrank – virtueller Agent für die Jobsuche

MeetFrank könnte die Zukunft der Jobsuche evolutionieren. Die App aus Estland soll Jobsuchende und Arbeitgeber mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz schneller zusammenbringen. Der Prozess läuft dabei völlig anonym ab “anonymes Recruiting”. Das Prinzip ist recht einfach: Arbeitgeber und Arbeitnehmer legen sich jeweils ein überschaubares Profil an. Die App ermittelt mit Hilfe der KI mögliche Matches zwischen den Parteien. Beide Seiten können sich anschließend gegenseitig bewerben.

Dem Unternehmen zufolge nutzen schon mehr als 100 deutsche Firmen die Anwendung für die Suche nach geeigneten Kandidaten auf dem Arbeitsmarkt. MeetFrank ist für iOS und Android kostenlos verfügbar.

MeetFrank im Video

Leia – A.I. Webiste builder

Leia nutzt eine KI mit der du per Sprachbefehl Webseiten auf dem Handy (iOs und Android), Tablet oder Desktop-PC im Freemium-Modell kostenlos erstellen kannst. Je nach Anspruch kannst du in derPremiumversion kostenpflichtig zusätzliche Features hinzubuchen.

Laut dem Hersteller Vybe Software Inc. brauchst du Leia lediglich deine gewünschte Website beschreiben und das System stellt dir eine eigene Homepage zusammen, die du händisch anpassen kannst. Das Angebot ist bis jetzt nur auf Englisch verfügbar. Die Zielgruppe von Leia sind vor allem Unternehmen.

Fyle – Buchhaltung für die Hosentasche

Fyle ist eine KI-gestützte App mit der du als Geschäftstreibender zum Beispiel Ausgaben, Einnahmen und Reiseabrechnungen automatisiert auf verschiedenen Geräten verwalten kannst. Du musst lediglich ein Foto von dem Beleg machen oder dieser muss digital in einer E-Mail vorliegen. Die KI extrahiert die Daten und ordnet diese dann zu. Die App ist für Freiberufler, klein- und mittelständische Unternehmen sowie Großunternehmen entwickelt worden.

Das Hauptquartier von Fyle befindet sich in Indien und zudem ist das Unternehmen noch sehr jung, daher ist die Software bis jetzt nur in englischer Sprache erhältlich.

Fyle im Video

Auf einen Stern klicken und bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungsergebnis

Teilen ist sexy!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

0 Kommentare